• Atmarama Yoga on Facebook
  • Atmarama Twitter
  • Atmarama Blog
  • Google Plus

schenke dir zeit

schenke dir zeit

von Cindya limantara-plähn

Cindya ist Yogalehrerin bei atmarama yoga und Mutter einer 2-jährigen Tochter. Cindya wurde in Hamburg, Deutschland, geboren, ist in Deutschland und Indonesien aufgewachsen und bereist die Welt seit sie 8 Jahre alt ist. Viele Länder und Kulturen durfte sie bereits kennen lernen u.a. Indien, wo sie zwei Jahre lebte. Ihre Tochter lehrt sie immer wieder, dass man das Leben mit einer gewissen Leichtigkeit sehen sollte, nach dem Motto: Du kannst dir die Situationen in deinem Leben nicht schnitzen, aber du kannst die Einstellung schnitzen, die zu den Situationen passt (Zig Ziglar).

 

Schnell kippe ich den heissen Tee noch runter, synchron dazu schlüpfe ich in meine Stiefel (Schuhe mit Schnürsenkeln kommen erst gar nicht in Betracht) und packe hektisch meine sieben Sachen zusammen.  In meinem Kopf rattert meine To-Do-Liste runter und ich bin morgens um 8 Uhr gedanklich schon bei 22 Uhr – an manchen Tagen sogar noch schlimmer, denn dann überspringe ich ein paar Tage anstatt ein paar Stunden. Meine zweijährige Tochter dagegen steht an der Tür (natürlich noch nicht angezogen für die Kälte draussen) und guckt ganz verträumt ihre Puppe an und macht den Anschein, dass sie alle Zeit der Welt hat. In solchen Momenten wird mir immer bewusst, dass Kinder die Zeit anders wahrnehmen. Dies wirft in mir eine neue Frage auf, nämlich nicht warum der Tag nur 24 Stunden hat – denn ändern kann man es sowieso nicht, sondern wie nutze ich eigentlich meine Zeit?

Am Ende des Tages frage ich mich oft, was ich den ganzen Tag gemacht habe? Natürlich gibt es grobe Erinnerungsfetzen, aber welche speziellen Momente habe ich verpasst nur weil ich durch den Tag so durchgerauscht bin? Und wie oft hört man den Satz: „Wohin ist die Zeit geflogen? Nicht in dem Moment zu leben führt dazu, dass die Tage wässrig werden und die Wochen nur so dahin fliegen.

Ich bin neulich über Leonardo da Vincis Aussage „Zeit verweilt lange genug für denjenigen, der sie nutzen will“ gestolpert. Wo er Recht hat, hat er Recht. Es gibt Menschen die sagen, dass die Zeit nur so verfliege, aber es sind diejenigen die nicht jede Minute auskosten. Auskosten, hmmmm..... hört sich wie ein 5-Gänge-Menü an und es ist tatsächlich auch so.

Als Mutter habe ich inzwischen einen Schwarzgurt in „Zeit stehlen“ und schenke mir des Öfteren den ultimativen Zeit-Gutschein zum Ausschneiden und Sammeln.

 

 

Unterscheide zwischen wichtigen und unwichtigen Sachen

Oft hilft es sich die Tagesplanung aufzuschreiben um zu schauen was wirklich notwendig ist und welche dieser Aktivitäten dich näher an dein eigentliches Ziel bringt. Ist es wichtig mit Kollegen (die man eventuell sowieso nicht mag) zum Mittagessen zu gehen, wenn du stattdessen eine Lunch Yoga Stunde machen könntest um neue Energie zu schöpfen? Muss der Abwasch sofort gemacht werden, wenn du die Zeit auch dazu nutzen könntest mit deinem Kind zu spielen?  Hast du dich schon mal gefragt, ob es wirklich notwendig ist jede Email sofort zu beantworten statt für 10 Minuten die Augen zu schliessen, auszuchecken um einzucheken?

Wenn du ein neues Mantra brauchst: Ich liebe die Arbeit des Schweizers Künstlerduos Fischli/Weiss „How to work better“ (Fassadenauftritt, 1991). Bild anklicken, herunterladen, ausdrucken und an die Wand kleben!

 

Weniger ist mehr

Die Zeit ist ein eigenartiges Phänomen. Es gibt Tage, da dreht sich die Uhr zu deinen Gunsten und dann gibt es jene Tage, in der sie gegen dich arbeitet. Letzteres passiert mir öfters. Besonders wenn ich nur ein bestimmtes Zeitfenster für mich selbst zur Verfügung habe, die sogenannte „Ich-Zeit“. In diesem Zeitfenster versuche ich alles hineinzupressen als wäre es Mary Poppins bodenlose Tasche die ins Unendliche geht. Am Ende artet es dann doch wieder unter Zeitdruck aus.

Entscheide dich für eine Sache und bleibe dabei. Das ist natürlich leichter gesagt als getan, denn man möchte möglichst alles machen, was sich angestaut hat. Hier eine kleine Entscheidungshilfe: Der atmarama-Würfel zum Selbstbasteln um den Würfel entscheiden zu lasen... Du kannst natürlich auch die 6 Sachen aufschreiben die du am liebsten machen möchtest oder die gemacht werden müssen und dir selbst einen Würfel basteln.

» zum atmarama-Würfel »

Delegiere Aufgaben  

Man muss nicht immer die „One Man Show“ liefern. Es ist ja nicht so, dass du es nicht könntest, aber bestimmte Aufgaben an andere abzugeben schafft dir mehr Freiraum. Wenn du selbstständig bist, engagiere einen Assistenten oder wenn dir schon beim Wort Putzen alle Haare zu Berge stehen, dann hole dir eine Haushaltsperle ins Haus.

 

Heute schon offline gewesen?

Manchmal ertappe ich mich im Internet, wenn ich stundenlang auf Online-Stores-Seiten verweile oder beim Facebookseiten-Hopping - und dabei wollte ich doch „nur mal schnell“ Emails beantworten.

Das World Wide Web ist ein Segen und Fluch zugleich. Viele Sachen kann man „mal eben“ online erledigen aber man kann sich auch „mal eben“ im Internet verlieren und ups..., bevor man sich versieht hat man schon vergessen warum der Computer angeschaltet worden ist.

Schreibe auf wie viele Stunden du am Tag im Internet verbringst und schau wo du was reduzieren kannst.  Wenn du es dir leisten kannst, gehe einmal in der Woche offline (oder schalte bei deinem Smartphone die Netzwerkverbindung aus). Es ist herrlich ab und an keinen Biep-, Ping-, Brrr-Sound der eingehenden Emails, Facebook, WhatsApp oder sonstige Apps für einen Tag zuhören. Wenn ein ganzer Tag in der Woche zu viel ist, taste dich einmal in der Woche mit 2 Stunden am Tag heran. Im Monat sind es 4x2 Stunden. Stell dir vor was du alles in den 8 Stunden machen könntest!

 

Lust bekommen Zeit zu sammeln? Es ist Zeit deine Zeit weise zu nutzen. In was wirst du deine Zeit heute investieren und die Frage ist wie vor allem wie?

Zeit verweilt lange genug für denjenigen, der sie nutzen will.

Leonardo da Vinci


atmarama yoga Teacher Training

atmarama yoga ist eine bei der internationalen Yoga Alliance registrierte Ausbildungsschule für Yogalehrer-Ausbildungen. Wir bieten dir derzeit die 200-stündige Grundausbildung und die 300-stündige Advanced Ausbildung an.  

Erfahre mehr »

Komm vorbei!

Du findest uns im Herzen von Aarau an der Kasinostrasse 19 im 1. Stock des Hassler-Hauses.

Telefon: 062 559 89 58

Erfahre mehr »

© atmarama yoga. All Rights Reserved. Site by Namaste Interactive ¦ Impressum ¦ AGBs ¦ Links.